Die zweite Herrenmannschaft des HSV fängt sich im ersten Spiel der neuen Saison eine herbe Pleite in der Bezirksliga 1 ein. Während im Angriff nur mühselig der Ball ins Tor untergebracht wird, laufen die eigenen Abwehrreihen hinterher.

Am letzten Wochenende hat die Handballsaison für den HSV II in der Bezirksliga wieder gestartet. Nach einer aufgesplitteten Liga aufgrund von Corona im letzten Jahr, sammeln sich nun 13 Mannschaften in der Bezirksliga 1. Die Vorbereitung der HSVler verlief durchwachsen, da man zum einem einige Abgänge verkraften musste, wodurch im Training kein einziges Mal 7 gegen 7 gespielt werden konnte und zum Anderen lediglich ein Testspiel absolvierte. Der Kader für die Runde ist klein, aber motiviert sein Bestes in dieser anspruchsvollen Liga zu geben. Umso erfreulicher ist es, dass sich Urgestein Steffen Christ bereit erklärt hat die Truppe spielerisch zu unterstützen.

Im ersten Spiel in Brühl merke man der Truppe um Markus Haupt an, dass diese noch nicht richtig eingespielt ist und noch nicht unter Wettbewerbsbedingungen trainieren konnte. Trotz Warnung von den schnellen Brühlern, starteten die Hausherren mit einem 3:0 (5. Minute) in die erste Hälfte der Partie. Im Angriff wirkten die Rennstädter sichtlich nervös und fanden keine gute Antwort auf die kompakte Abwehr des TV Brühl 2. In der eigenen Abwehr dagegen agierten die HSVler dagegen nur zaghaft. Noch bäumten die Gäste sich aber auf und versuchten mit dem 11:8 (23. Minute) an den Brühlern dranzubleiben. Nach einer unnötigen, aber berechtigten roten Karte von Engelberth wurde der ohnehin spärlich besetzte Kader noch weiter ausgedünnt. Verunsichert luden e Gäste den Brühler Angriff immer wieder zu einfachen Toren ein. Es ging mit einem 18:11 in die Pause.

Nach Wiederanpfiff zeigte sich ein ähnliches Bild wie in der ersten Spielhälfte. Der TV Brühl 2 kam nach technischen Fehlern mit Tempo in den Gegenstoß und zeigte damit zu oft das schwache Rückzugsverhalten der HSVler. Die Rennstädter mühten sich vorne zu jedem Tor, während die Hausherren immer wieder zu einfachen Toren kamen. Die konditionellen Schwierigkeiten taten ihr übriges. Am Ende wurde der HSV II mit einer 34:22 Niederlage nach Hause geschickt.

Das nächste für den HSV II findet am 25.09.2022 (Sonntag) um 17:30 Uhr in eigener Halle gegen den TV Bammental statt.

Trainer/Betreuer: Markus Haupt

Es spielten für den HSV III:
Benedikt Stohner (Tor), Tom Berger (Tor), Pascal Sommer, Steffen Christ (2), Dominik Lopez, Tim Groneberg (4/3), Julian Kimmling (7/4), Matti Kraut (3), Stefan Knappe (1), Fabio Engelberth, Daniel Albert (5)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.