HSV 2 in Oftersheim erfolgreich

Im letzten Spiel des Jahres musste die zweite Mannschaft des HSV auswärts bei der HG Oftersheim/ Schwetzingen 3 antreten.

Was die leider spärliche Zahl an Zuschauer sah, waren zwei sehr gut aufgelegte Mannschaften, die hart aber überaus fair gegeneinander spielten. Das Ergebnis waren gerade einmal drei gelbe Karten im gesamten Spiel.

Der HSV brauchte zwei Angriffe und damit zwei Gegentore bis er sich auf die Gastgeber eingestellt hatte. Ein Kontertor durch Vincent Jurlina, sowie ein Tor durch Kreisläufer Sebastian Kauther sorgten für den ersten Gleichstand.

Bis zum 6:6 nahmen sich die Mannschaften nicht viel. Selbst die Abspielfehler wegen zu viel Harz auf dem Spielball glichen sich. Das 7:6 durch Mathias Carius läutete eine kurzfristige Übermacht der Gastgeber ein. Nach zwei vergebenen Chancen der Hockenheimer stand es plötzlich 9:6.

Luca Mansel bewahrte den HSV vor Schlimmerem und durch drei Tore von Marcel Schwögler kam der HSV wieder bis auf 10:9 ran.

Ein kleiner Schreckmoment durchfuhr die Gästebank als Sebastian Kauther nach seinem erfolgreichen Torwurf verletzt im gegnerischen Strafraum liegen blieb. Er konnte aber glücklicherweise nach kurzer Pause weiterspielen. Michael Kunert erzielte dann den Ausgleich und Henrik Gubernatis sorgte sogar für die Führung zur Halbzeitpause (11:12).

 

In der zweiten Spielhälfte setzte der HSV Hockenheim die entscheidenden Spielakzente. In der 45. Minute stand es 14:20.

Bei diesem Spielstand konnte es zumindest den HockenheimerAnhängern in der kühlen Karl-Frei-Halle warm werden.

Dieser komfortable Vorsprung sorgte dafür, dass Trainer Markus Haupt seine Mannschaft bunt durchmischen konnte und jeder Spieler seine Spielzeit wie auch seine Ruhephase bekam. Das tat dem weiteren Spiel der Gäste dabei überhaupt keinen Abbruch.

Nach 60 Minuten verabschiedeten sich die HG Oftersheim/Schwetzingen und der HSV Hockenheim beim Endstand von 17:30 in die wohlverdiente Weihnachtspause.

 

Der HSV Hockenheim wird sein erstes Spiel im Jahr 2019 am 13. Januar zuhause gegen die HSG Mannheim-Seckenheim bestreiten.

 

Wir wünschen allen Anhängern und Unterstützern, aber natürlich auch den gegnerischen Mannschaften in der Zweiten Kreisliga ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

 

Für den HSV Hockenheim spielten: Luca Mansel, Luca Wirth; Vincent Jurlina (2), Sebastian Schüßler, Osman Sidaoui (1), Marcel Schwögler (6), Christopher Roth (2), Julian Kimling, Michael Kunert (6), Henrik Gubernatis (9/2), Sebastian Kauther (2), Dan Seiler, Christian Ripka (2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.