Zum Saisonstart begrüßte die zweite Mannschaft des HSV gleich die dritte Mannschaft der HG Oftersheim/ Schwetzingen zum Derby in der heimischen Jahnhalle.

Das erste Tor des Spiels und der Saison markierte Hannes Birk und legte dann auch gleich mit den nächsten beiden Toren nach (3:1).

Die HG lief immer einem Rückstand hinterher, bis sie in der 15. Minute das Anschlusstor zum 6:5 schaffte. Durch eine anschließende Überzahlsituation gelang es Vincent Jurlina allerdings, einen 2-Tore-Vorsprung wiederherzustellen. Und bis zum Ende der ersten Halbzeit wurde dann daraus sogar eine 5-Tore-Führung (15:10).

In der zweiten Halbzeit gelang Tobias Rösch von der HG Oftersheim/ Schwetzingen der erste Treffer und wenn nicht Luca Mansel in dieser Phase zwischen den Pfosten einen guten Job gemacht hätte, hätten die drei leichtfertig vertanen Chancen dem HSV mehr weh tun können.

Das Kontertor von Sebastian Kauther zum 18:12 und sein abschließender Treffer zeigten aber die Wende im Spiel der Gastgeber an.

Spätestens beim 30:23 war allen in der Halle klar, dass der HSV heute als Sieger vom Platz gehen wird.

Fast wäre Hannes Birk auch das letzte Tor des Spiels gelungen, wenn nicht Lukas Fritsch wenige Sekunden vor Spielende einen Konter gefangen und dann auch noch zum 33:24 Endstand verwandelt hätte.

Mit einem Derby wird es gleich weitergehen: Am 29.09.18 trifft der HSV zuhause um 18.30 Uhr auf die HSG Lussheim.

Es spielten: Luca Mansel, Kevin Weik; Vincent Jurlina (2), Sebastian Schüßler (7/3), Christopher Roth (3), Julian Kimling, Hannes Birk (5), Philipp Häusler (3), Henrik Gubernatis (4), Sebastian Kauther (6), Lukas Fritsch (2), Christian Ripka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.