Die zweite Herrenmannschaft des HSV kommt auswärts bei der TVG Großsachsen 3 in der Bezirksliga 1 nicht über ein 23:23 Unentschieden hinaus. Während dem gesamten Spiel lieferten sich beide Mannschaften einen engen Schlagabtausche, infolgedessen es keiner Mannschaft gelang sich entscheidend vom Gegner abzusetzen. Erst in den Schlussminuten lag der Sieg durch eine Führung in den Händen der HSVler, ehe ein 7-Meter in der 60. Minute für den Ausgleichstreffer zugunsten der Hausherren sorgte.

Nachdem die neu formierte dritte Herrenmannschaft des HSV schon einige Spiele absolviert hatte, war es nun Zeit für die zweite Mannschaft des HSV in die neue Saison zu starten. Die Mannschaft war motiviert und wollte an die guten Ergebnisse der letzten, leider abgebrochenen Saison anknüpfen. Der Wille war entsprechend vorhanden, die Umsetzung zunächst weniger. Die Abwehr präsentierte sich unbeweglich und gab den Hausherren zu viele Lücken. Absprachen und lautstarkes Kommunizieren, vor allem um Kreisanspiele zu verhindern, wurden sehnlichst vermisst. Vorne agierten die Gäste nicht besser, da einige Bälle weggeworfen wurden und ein wirklicher Druck auf die Abwehr mit Zug zum Tor nicht zustande kam. Da die TVG Großsachsen im Angriff aber auch einige freie Würfe ungenutzt ließ, entwickelte sich von Minute 1 an, ein enger Schlagabtausch beider Mannschaften. Während die Heimmannschaft zunächst in der 4. Minute (3:2) und 6. Minute (4:3) die knappe Führung an sich riss, konnte der HSV II ab Minute 16 (5:7) immer wieder eine Zwei-Tore-Führung herausspielen, ehe die Hausherren das Spiel wieder drehten (9:8, 27. Minute). Mit dem Halbzeitpfiff schloss der HSV II durch ein Tor von Groneberg zum 10:10 auf.

Die Halbzeitansprache war klar, eine kompaktere Abwehr stellen und gleichzeitig vorne mehr in die Lücken stoßen, um nicht nur ohne Druck auf die Gegenspieler den Ball vor der Abwehr hin und her zu tragen. Mit Wiederanpfiff ging zunächst der TVG Großsachsen 3 mit zwei Toren in Führung (12:10, 32. Minute). Die Abwehr des HSV II agierte nun aggressiver und konnte durch 3 Tore schnell wieder auf ein 12:13 (37. Minute) umstellen. Während von da an die HSVler immer eine 1-Tore Führung behaupten konnten, übernahmen die Hausherren ab der 46. Minute wieder das Spiel und gingen selbst mit 17:16 Toren in Führung. Wie schon in Halbzeit 1 gelang es keiner Mannschaft sich entscheidend abzusetzen, die Führung wechselte hin und her. Während die Abwehr der Gäste teilweise besser verschob, leistete sich der Angriff nach wie vor zu viele Fehlwürfe. Vermisst wurde der absolute Wille Tore zu machen und 1 gegen 1 Lücken in die Abwehr zu reißen. Stadtessen wurde mit wenig aussichtsreichen Würfen der gegnerische Torhüter abgeworfen. Drei Minuten vor Schluss war die zweite Herrenmannschaft des HSV dem Sieg dann doch nahe. Eine 22:23 Führung, welche bis kurz vor Schluss verteidigt wurde, reichte jedoch nicht für Zwei Punkte. In der 60. Minute schließlich sorgte ein 7-Meter der Gäste für den 23:23 Endstand.

Nächste Woche Samstag, den 20.11.2021 steht das erste Heimspiel für die zweiten Mannschaft des HSV an. Beginn ist um 16:30 gegen den TV Neckargemünd.

Trainer/Betreuer: Henrik Gubernatis, Alexander Diehm, Benedikt Stohner

Es spielten für den HSV II:
Max Lutz (Tor), Vincent Jurlina, Lukas Schrank, Tim Groneberg (6/4), Daniel Albert, Matti Kraut (2), Fabio Engelberth, Alexander Diehm (3), Alexander Born (7), Sebastian Kauther (5)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.