HSV II: Umkämpftes Spiel sorgt für ersten Heimsieg

Nachdem im Vorfeld noch die Mannschaftsbilder geschossen wurden, erhielt die Vorfreude auf die Saison 2019/2020 in den ersten Spielminuten des Eröffnungsspiels gegen SG Leutershausen 3 vergangenen Sonntag zunächst einen Dämpfer – zwei verworfene 7-Meter, eine 2-Minuten-Strafe und 0:3 Tore nach viereinhalb Minuten sorgten nicht gerade für einen klassischen Traumstart in die Partie.

Mit dem ersten HSV II-Tor der Saison startete Philipp Häussler in der 5. Minute die Aufholjagd, die bald zum 5:5 Ausgleich führte. Von da an entwickelte sich ein umkämpftes Spiel mit häufigen knappen Führungen für beide Seiten, oft gefolgt vom direkten Ausgleich im Gegenangriff. Die Abwehrleistungen entsprachen auf beiden Seiten noch nicht der angestrebten Form. Bei einem Pausenstand von 18:19 Toren für SG

Leutershausen 3 ging es in die Kabinen.

Die zweite Halbzeit begann zunächst wie die erste endete, auch wenn der HSV II nun immer öfter die Nase vorn hatte. In der 43. Spielminute gelang dann der Durchbruch – in Druckvollen 6,5 Minuten erspielten die Hockenheimer sich einen 6-Tore Vorsprung von 24:24 auf 30:24, ohne in dieser Phase auch nur ein Gegentor zuzulassen.

Diese Minuten wurden zur Vorentscheidung, denn das Team aus Leutershausen konnte den Rückstand im weiteren Verlauf nie auf unter 4 Tore verringern. In einem umkämpften Spiel setzte sich der HSV Hockenheim II letztendlich mit 37:32 durch und startet mit dem ersten Heimsieg in die neue Saison!

Es spielten für den HSV: Ole Jakubik, Luca Mansel, Vincent Jurlina (1), Sebastian Schüssler (6), Christopher Roth, Janis Kraut (7), Jonas Powik (4), Philipp Häussler (4), Stefan Knappe, Henrik Gubernatis (8), Aljosa Halilovic (3), Sebastian Kauther (2), Uwe Schäfer (2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.