Die zweite Herrenmanschaft des HSV muss seine zweite bittere Niederlage hintereinander einstecken. Das Team um Trainer Markus Haupt verliert in der zweiten Kreisliga mit 27:19 Toren gegen den TV Brühl 2.

Bei einer Sache war man sich sicher vor diesem Heimspiel, man wollte sich nicht wieder so desolat wie beim letzten Auswärtsspiel präsentieren. Das heißt die Abwehr sollte wieder kompakt stehen und die Chancen im Angriff nicht wieder fahrlässig weggeworfen werden. Leider klappte dieser Vorsatz im Heimspiel gegen den TV Brühl 2 nur bedingt.

Der HSV II erwischte keinen guten Start in die Partie und lag nach den ersten 5 Minuten schon mit 3:0 Toren hinten. Wieder hatten die Gastgeber große Probleme in Ihrem Angriffsspiel, weshalb auch im Überzahlspiel in der 14. bis 19. Minute kein Tor gelang. Stattdessen erhöhten die Gäste zum 7:3 (20. Minute). Auch in den letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit entwickelte sich die Partie zu einer torarmen Begegnung, was für den Zuschauer nicht schön anzuschauen war. So erschreckend schwach wie sich der Angriff der HSVler präsentierte, konnte immerhin die Abwehr der Rennstädter überzeugen. Nur 9 Gegentore kassierte die zweite Mannschaft des HSV in der ersten Hälfte, was unter normalen Umständen eine starke Leistung gewesen wäre. Leider standen auf der anderen Seite auch nur 4 eigene Tore zu Buche, was definitiv zu wenig für die eigenen Ansprüche war. Dementsprechend ging es mit einem 4:9 Halbzeitstand in die Pause.

In der zweiten Hälfte des Spiels konnten die Gäste den HSV II zunächst auf Abstand halten, ehe die Hausherren im Angriff nun zwingender agierten und mit schnellen Toren den Rückstand auf 13:15 (41. Minute) verkürzten. Doch der TV Brühl 2 reagierte mit einer Auszeit auf den Aufschwung der HSVler, wodurch der Lauf der Hausherren unterbrochen wurde. Anstatt des Anschlusstreffers brach der HSV II wieder ein und der TV Brühl 2 erzielte in 6 Minuten, mit einen 5:0 Tore Lauf, das 20:13 (51. Minute). Vor allem die Stärke aus der ersten Spielhälfte, das gute Zusammenspiel der Abwehr, vermissten die Zuschauer nun. Auf ein weiteres aufbäumen wartete man vergebens. Dadurch verliefen die restlichen Minuten ereignislos. Die Gäste aus Brühl brachten das Spiel souverän zu Ende und gewannen schließlich mit 27:19 Toren gegen die zweite Mannschaft des HSV.

Nach den guten Leistungen aus der Hinrunde, waren die Erwartungen in der Rückrundensaison im neuen Jahr entsprechend hoch. Leider konnte der HSV II bisher noch nicht sein volles Potenzial abrufen, welches auf jeden Fall vorhanden ist. Vor allem durch die wiederkehrende Schwäche im Torabschluss machen es sich die HSVler unnötig schwer. Ebenfalls muss die Konzentration in der Abwehrarbeit nicht nur eine Halbzeit aufrechtgehalten werden. Nur wenn der HSV II geschlossen als Mannschaft auftritt, kann er in seinem nächsten Auswärtsspiel den Tabellenführer, den TSV Birkenau 2, schlagen. Das Spiel gegen den TSV Birkenau 2 findet nach der Faschingspause, samstags, den 17.02.2018 um 18 Uhr statt.

Es spielten:

Wirth, Stohner

Jurlina (1), Schüßler (2/1), Schwögler (2), Roth (1), Kimling, Dreher, Birk (5), Kauf, Hannappel (3), Häusler (1), Gubernatis (4/1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.