HSV III lässt daheim nichts anbrennen und kommt durch eine starke Abwehrleistung zu einem 27:15 Heimsieg gegen die Spvgg Ilvesheim 3.

In der Bezirksliga 4 kann die dritte Herrenmannschaft des HSV an den guten Leistungen aus dem letzten Spiel anknüpfen und weiß vor allem in der Abwehr zu überzeugen. Während der Angriff zwar zahlreiche freie Bälle vorne liegen lässt, kassieren die Rennstädter dafür in der zweiten Hälfte nur 5 (!) Gegentore.

Ähnlich wie bei der zweiten Mannschaft, standen die Vorzeichen bei der Dritten ebenfalls personalbedingt schlecht. Auch hier konnte Trainer Haupt nur auf 2 Torhüter und 7 Feldspieler zurückgreifen. Das Spiel begann zunächst schleppend und die Gäste gingen in der 6. Minute mit 2:3 Toren in Führung. Es sollte die letzte Führung der Ilvesheimer in diesem Spiel bleiben. Vor allem Takatsch sowie Gubernatis wussten zu überzeugen und brachten den HSV III auf die Erfolgspur zurück (6:3, 10. Minute). Der Angriff kam immer wieder zu einfachen Toren, dennoch blieben einige freie Chancen ungenutzt. Das die Hausherren das Spiel dennoch dominierten lag vor allem an der bärenstarken Abwehr und der mangelnden Chancenverwertung der Gäste. So gingen beide Mannschaften mit einem 12:10 in die Kabine.

Die zweite Hälfte begann für den HSV III phänomenal. Natürlich wollte die Mannschaft vorne noch konsequenter vor dem Tor agieren und hinten weiter stabil stehen. Die Erwartungen wurden erstmal übertroffen. Ganze 14 Minuten vernagelten die Rennstädter ihr Tor, während Dörrmann, Seiler, Gubernatis und Vetter vorne munter Tor um Tor warfen. Erst in der 47. Minute schafften es die Ilvesheimer die Flaute zu unterbrechen. Das Ergebnis bis dahin konnte sich mit 21:12 Toren (47. Minute) sehen lassen. Anschließend ließen die Hausherren lediglich bis zur 52. Minute (22:15) Tore durch die Gäste zu, welche den Abstand etwas verkürzten. Die restliche Spielzeit agierte nur noch der HSV III, der schließlich mit einem 27:15 Sieg das Spiel beendete.  

Im Vergleich zum letzten Heimspiel hat sich die Abwehr der HSVler nochmal gesteigert, wodurch die Mannschaft einen beachtlichen Erfolg einfahren konnte. Am nächsten Wochenende hat die dritte Mannschaft des HSV spielfrei. Weiter geht es am 19.02.2022 (Samstag) um 16 Uhr gegen den TSV Handschuhsheim 3. 

Trainer/Betreuer: Markus Haupt

Es spielten für den HSV III:
Ole-Jan Jakubik (Tor), Luca Mansel (Tor), Dominik Lopez, Dan Seiler (2), Sascha Vetter (3), David Dörrmann (5/1), Felix Gubernatis (6/1), Stefan Knappe (3), Nico Takatsch (8)

Bericht: FE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.