HSV II gewinnt knapp gegen den Tabellendritten

HSV II gewinnt knapp gegen den Tabellendritten

 

Im vorletzten Spiel der Saison hatte der HSV Hockenheim die  Mannschaft der SpVgg Ilvesheim sowie die Einlaufkinder der SG Horan und deren Eltern zu Gast.  

Als „Harzer“ konnte der HSV zu Spielbeginn seine klaren Vorteile ausspielen. Der wieder genesene Niklas Korz sowie Sebastian Kauther und Jonas Scharke brachten die Hockenheimer schnell in Front. Auch Denis Kalabic, der sich neben der ersten Mannschaft zum Ende der Saison nun einmal in der Zweiten ausprobieren durfte, wollte da nicht hinten anstehen und trug seinen Teil zum deutlichen Pausenstand von 17:10 bei.

In der zweiten Halbzeit schienen die Gastgeber zunächst weiterhin ihren Plan zu siegen unvermindert fortzusetzen. Es blieb den Zuschauern aber nicht verborgen, dass die Fehlerquote anstieg und das Können der beiden Torhüter Luca Mansel und Benedikt Stohner immer wichtiger für den Bestand der Führung wurde.

In der 55. Minute schoss der HSV sein letztes Tor im Spiel. Danach hatte nur noch ein HSV-ler seinen Glanzmoment: Felix Gubernatis, Spieler der ersten Mannschaft, brachte sich als Wischer ein.

Die SpVgg Ilvesheim sah ihre Chance und schoss sich bis auf 1 Tor heran. Die Zeit war aber gegen die Gäste, so dass der HSV am Ende doch noch glücklich mit 27:26 gewann und von den Einlaufkindern gefeiert wurde.

 

Das letzte Spiel der zweiten Mannschaft wird ebenfalls ein Heimspiel sein und findet nach den Osterfeiertagen am 28. April um 17:00 Uhr statt. Der Gegner wird der HC Neckarau sein, der in den vergangenen Spielen immer als Sieger vom Platz ging. 

 

 

Es spielten für den HSV: Luca Mansel, Benedikt Stohner; Sebastian Schüßler (4), Osman Sidaoui (n.e.), Niklas Korz (4), David Dreher, Jonas Scharke (6), Sascha Vetter, Justin Hannappel, Henrik Gubernatis (5/1), Sebastian Kauther (3), Denis Kalabic (5), Christian Ripka

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.